Oboe

Die Oboe (veraltet Hoboe) ist ein Holzblasinstrument mit Doppelrohrblatt. Ihr Name leitet sich vom französischen hautbois her, das so viel wie „hohes oder lautes Holz“ bedeute.

 

 

Unser Ausbilder: Max Hölz

Schon als kleiner Junge war ich, da meine Eltern beide Berufsmusiker sind, ständig mit Musik im Kontakt. Mit sechs Jahren erhielt ich meinen ersten Klavierunterricht, später folgte dann mit elf Jahren die Oboe.

 

Während der Schulzeit erhielt ich regelmäßigen Klavier und Oboenunterricht und war unter anderem Teilnehmer des Wettbewerbs "Jugend musiziert" sowie Mitglied des Bundesjugendorchesters sowie des Landesjugendorchesters Baden-Württemberg.

Nach meinem Abitur im Jahr 2010 begann ich mein Musikstudium der Oboe und des Klaviers zunächst in Eugene, Oregon um 2011 nach Mainz zur Johannes-Gutenberg Universität zu wechseln um dort mein Studium der Schulmusik zu beginnen. Dort erhielt ich unter anderem Unterricht von Frau Prof. Tessmann

Seit 2014 bin ich Student der Musikhochschule Freiburg mit den Hauptfächern Oboe und Klavier im Rahmen meines Schulmusik-Studiums sowie dem Fach Chemie auf Lehramt an der Albert-Ludwigs Universität. An der Hochschule bin ich zurzeit Schüler von Herrn del Sel (Oboe) sowie Herrn Heilmann (Klavier).

 

Neben meiner Tätigkeit als Ausbilder des Instruments Oboe im Musikverein bin ich als freischaffender Klavierlehrer und Musiker tätig.

 

hoelzmax@gmail.com

Telefonnr.: 0761 62 22 8; Handy: 0176 241 226 48